Wir alle wollen ihn!

Published On: September 2nd, 2021

Er wird von uns sehnsüchtig erwartet, wir sind bereit. Wir alle lieben ihn, wir alle wollen ihn. JETZT! Nein, ich spreche nicht von George Clooney oder Bradley Cooper. Nein, auch nicht von einem Millionen-Jackpot oder sonst einer Begehrlichkeit, sondern vom FRÜHLING!

Genug der Kuschelstimmung an langen Winterabenden, des verträumten Zählens der Schneeflocken und der heißen Schokolade am Sonntagmorgen. Genug der dicken Jacken, die uns bis Weihnachten aussehen lassen wie Streichholz-Kastanienmännchen (und nach Weihnachten leider dank der vielen Cookies, welche dummerweise wie jedes Jahr den Weg auf unseren Hüften finden, wie dicke Streichholz-Kastanienmännchen).

Apropos Cookies: Wie machen die das eigentlich? Ich meine, immer auf die gleiche Stelle? Wahrscheinlich folgen sie einfach ihrer eigenen DNA und robben demzufolge zielsicher auf der Zuckerspur, welche noch von letztem Weihnachten da ist und von vorletztem und von vor vorletztem. Egal, taufen wir den profanen Winterspeck einfach auf den sexy Namen «Love Handels», und gut ist.

Genug auch des Schuhwerks, welches uns das Gefühl gibt, wir seien direkte Nachfahren des Yeti. Und von Kälte- und Grippewelle fang ich gar nicht erst an. Hatschi!

Also, egal von welcher Emotionsecke wir schon freudig auf den Frühling eingestimmt sind, wir wollen ihn. Und wieso? Ganz einfach: Weil Frühling so viel mehr ist als eine Jahreszeit! Frühling ist ein Gefühl, eine Hoffnung auf Gutes, auf Neues und darauf, dass einfach alles möglich ist. Eine Zeit, in der wir wieder unsere Kräfte und unsere Begeisterung fürs Leben spüren und unsere Sehnsüchte erwachen.

Es fühlt sich an, als ob unsere emotionalen Fensterscheiben nach der langen lichtarmen Zeit geputzt, geöffnet und Gefühle von Klarheit, Wärme und Wohlwollen dem Leben gegenüber hineingelassen werden.

Frühling ist wie Verliebtsein: Alles schreit «Juhe!» in uns, wir fühlen uns lebendig, haben Träume für die Zukunft. Wir sehen uns schon Gelati schleckend am See entlangschlendern, an lauen Sommerabenden die Farben am Himmel beobachten, wie sie sich von tiefem Blau in wunderschöne Rottöne verwandeln. Kurz: Alles fühlt sich leicht und frei an. Genau, frühlings massig halt!

Und wenn wir uns den ersten Sonnenstrahlen genüsslich entgegen-räkeln, haben wir ganz tiefes Vertrauen und das Bewusstsein, dass das Leben auch uns liebt und es immer wieder den Weg zu uns findet. Und wenn wir da so stehen in dieser einzigartigen, lichtbringenden Frühlingswärme, so wird uns bewusst, dass jedes Jahr nicht nur die Natur wieder erwacht, sondern auch wir. Ich weiß, dass du es weißt, aber ich erwähne es trotzdem hier gerne noch einmal, weil wir es nämlich leider viel zu oft vergessen: Wenn es den Winter nicht gäbe, hätten wir auch keine so enorm intensiven Gefühle beim Frühlingsanfang. Und so ist es ja auch in unserem Leben: Die Schönheit des Lebens spüren wir oft erst dann, wenn wir eine Talsohle durchschritten haben. Gerne möchte ich dich dazu ermuntern, diese einzigartige und kraftspendende Gefühls-Symphonie noch viel bewusster in dich aufzunehmen. Wieso? Ganz einfach: Wenn du Wege findest, dir dieses Gefühl selbst zu schenken, ohne dass es Frühling ist, wirst du erkennen, dass du auch in tiefstem Winter erwachen kannst! Und so wird der Frühling zu deiner ganz eigenen wunderbaren Lebenseinstellung.

Auf deinem einzigartigen Weg wünsche ich dir Liebe, Licht und Frieden und das Bewusstsein, dass du nicht alleine bist! Fühl‘ dich umarmt, geliebt und gesegnet.

Susanna

MEINE PAKETE

YOUTUBE CHANNEL

JETZT ABONNIEREN

MEINE ANGEBOTE

Weitere Blogbeiträge